Stefanie Schäfer-Belz  Diplom-Psychologin · Psychologische Psychotherapeutin

Psychotherapie

Gesetzliche Krankenversicherungen übernehmen die Kosten, wenn eine sog. "psychische Störung mit Krankheitswert" vorliegt. Ob dies der Fall ist, wird in den Vorgesprächen geklärt. Die Kosten für die Vorgespräche werden in jedem Fall von den Gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen.

Private Krankenversicherungen übernehmen die Kosten für eine Psychotherapie, wenn der gewählte Versicherungstarif Psychotherapie als Leistung beinhaltet. Ich empfehle Ihnen, sich nach den Konditionen Ihrer privaten Krankenversicherung zu erkundigen und sich die entsprechenden Antragsformulare zuschicken zu lassen. Gern unterstütze ich Sie dabei.

Für Beihilfeberechtigte werden laut Beihilfeverordnung die Kosten für eine tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie übernommen.

Selbstzahler/innen stelle ich in Anlehnung an die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) und für Psychotherapeuten (GOP) ein Honorar von 85 Euro pro Sitzung (50 Minuten) in Rechnung.

Krisenintervention


Die Unterscheidung zwischen Psychotherapie und Krisenintervention ist eine inhaltliche. Die Kosten und Möglichkeiten der Übernahme durch die Krankenversicherungen sind die gleichen wie bei einer Psychotherapie.

Beratung


Das Honorar für eine Beratung (50 Minuten) beträgt 85 Euro.
Die Kosten für eine Beratung werden weder von gesetzlichen noch von privaten Krankenversicherungen übernommen.




Datenschutz-Richtlinie Impressum